Testblogger.de

wir schauen unter die Panade

Ristorante Pie Milano, Dillenburg

Restaurants

Mai 2011

MilanoDillenb

Mit angenehmen Errinnerungen besuchten wir erneut das Ristorante Milano im Herzen Dillenburgs. Trotz der schon fast Sommerlichen Temperaturen entschieden wir uns nicht im Biergarten, sondern im Innenraum Platz zu nehmen.  Besonders fiel mir auf dass das Besteck, vor allem die Messer, bereits mehrfach nachgeschliffen wurden. Sehr deutlich war die spärliche Restzahnung am Messerschaft zu erkennen. Das geht gar nicht! Selbst ein einfaches Messer wie diese hier, ist nicht so teuer als das man diese nicht bei Bedarf ersetzen kann.

Das Milano war zum Zeitpunkt unseres besuchs gut besucht, die Gäste bunt gemischt. Die Karte, üppig und recht Italotypisch, bot nichts herausragendes.    Stop!    Mir fiel auf dass hier das Scalloppine korrekt als Kalb angegeben wurde. Nicht selten wird dies falsch ausgezeichnet.

Meine Wahl fiel auf das Coteletta Valdostana für 11,50 Eur. Das Schnitzel war schmackhaft und gut zubereitet, der Schinken war echt und das gleiche denke ich auch von dem verwendeten Käse. Die Beilagen bestanden aus hervorragenden Pommes frites und einer Gemüsebeilage, einer Mischung aus Blumenkohl und Broccoli. Letzeres entsprach nicht meinem Geschmack, sehr puristisch angemacht, dazu noch sehr fest im Biss.

Der Saltdressing meiner Begleitung war sehr lecker und auch das dazu gereichte Brot war hausgemacht und sehr gut. Ferner testeten wir ( Überraschung! ) die Gnocci Gorgonzola. Die Gnocci hausgemacht und auch die Soße brachte das nötige Aroma mit. Sehr gut.

Der Service war freundlich und bemüht.

online Speisekarte: hier anschauen

Homepage: Pie Milano

Anfahrt:

Tagged , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.